So schauts aus: Do’s und Don’ts

Was du nicht mehr tust:

Ewig in Kneipen rumsitzen und nach Beute Ausschau halten, dabei unendliche viel Geld ausgeben und deinen Körper mit diversen Giften kontaminieren. Dafür hast Du keine Zeit mehr und kein Geld mehr und außerdem bist du heil froh, dass du um 22 Uhr im Bett liegen darfst. Ohne dort Leistungen vollbringen zu müssen. Nüchtern.
Vier mal die Woche weg gehen. Auf das Cabrio sparen. Das heisst das kannst Du noch tun. Aber es dauert nun ein wenig länger als bisher.
Ausschlafen. Ausschlafen? Ausschlafen? So bis 8 Uhr 9 Uhr? Toll. Wahnsinn. Erst vorgestern ging ich das Treppenhaus hinunter zum Auto (Kombi!) irgendetwas tun. Der junge Mann aus dem zweiten Stock kam mir entgegen und rief mir fröhlich ein „Morgen“ entgegen. Es war 12 Uhr! Ich war eine Stunde lang beim Bäcker gewesen, hatte lange gefrühstückt, eingekauft, gesaugt, Wäsche gewaschen, mit Kerlchen gespielt und wollte nun vor dem Mittagsschlaf (!)  kurz noch … sagt er „MORGEN“, ist das nicht unglaublich?

Was Du tust (ohne dich dafür zu schämen)
Um 22 Uhr ins Bett gehen (siehe oben)
Vorher den Tatort gucken, oder DSDS, oder Topfmodel, oder was gerade sonst so hirnlose Kurzweil verspricht. Im Idealfall kann man mit anderen Mit-Vätern – zum Beispiel morgens um 7 Uhr am Bäcker-Stehtisch – drüber reden, und Mann hat ein klein bisschen das Gefühl, es seien echt anspruchsvolle Kritiker der aktuellen finnischen Kinofilme denen man sich da hingibt.

Jogginhosen und Filzpantoffeln tragen
Immerhin ists nun enorm wichtig, mit Kerlchen zu spielen. „Spielen“ heisst toben. Toben heisst weder Anzughose noch Halbschuh. Da weder du nach einer anderen Frau suchst noch Deine Frau nach einem anderen Mann, kann vorübergehend, sagen wir für fünf, sechs Jahre, der Vorsatz auch für einander zu Hause immer schick zu sein, außer Kraft gesetzt werden. Filzpantoffeln sind nur ein Synonym für alle „Kleidungsstücke“ die es bei Aldi und sonstigen prima Herrenausstattern gibt. Im Angebot. Denn Geld hast du ja auch keines mehr.

Mit Puppen spielen
Hier weigern sich zwar schier die Tasten anzuschlagen. Aber es stimmt. Du darfst das jetzt tun. Und in der Baby-Sprache sprechen. Zumindest kurzfristig. Denn länger ist das gar nicht gutti, gelle? Eieiei Neineinein…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s